Berichte

Die Wissenschaft hat festgestellt, dass Coca-Cola Schnaps enthält

Es ist schon ein Kreuz mit der Omikron-Variante. Sie ist so anstecken, dass nach Ansicht vieler Politiker und der seriösen Berufswissenschaftler bald alle Menschen an Corona erkrankt sein werden. Wenn es jemand nicht glaubt, dann kann er den Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach fragen, der trotz seines schier grenzenlosen Optimismus nun doch wegen Omikron schwere Zeiten auf uns zukommen sieht.
Es gibt da nur ein Problem. Omikron ist bislang nicht so tödlich, wie es wohl die bisherige Varianten waren. Es sterben nur verhältnismäßig wenige Menschen in Folge einer Infektion mit Omikron, insbesondere wenn sie noch nicht sehr alt sind, keine schweren Vorerkrankungen haben und einen gesunden Lebensstiel pflegen. Die meisten Menschen werden nach einer Infektion einfach wieder gesund. Dies führt dann dazu, dass absehbar in kurzer Zeit viele Menschen als “Genesen” gelten und die gleichen Privilegien genießen dürfen, die man auch den Vielfach-Geimpften zugesteht. Warum also für eine Impfung stundenlang vor dem Impfzentrum in der Kälte anstehen, und sich bestenfalls mit einer Bratwurst abspeisen lassen, wenn man auch natürlich erkranken kann, so wie man es seit eh und je gewohnt ist? Wieso also raus in die kalte Welt, wenn man seine Immunisierung auch einfach auf dem heimischen Sofa vor dem 80-Zoll-Smart-TV durchführen kann?

Glücklicherweise hat die Wissenschaft nicht nur festgestellt, dass Coca-Cola Schnaps enthält, wie es es ein berühmtes Kinderlied unzweifelhaft belegt. Die Wissenschaft hat nämlich auch festgestellt, dass eine Infektion mit der Omikron-Variante möglicherweise zu keinen länger anhaltenden Abwehrkräften gegen Corona führen wird, insbesondere nicht gegen andere Varianten. Deshalb sah man sich leider gezwungen, den Genesenen-Status auf drei Monate zu verkürzen, von denen letztendlich sogar nur nur zwei Monate effektiv genutzt werden können, weil die Bestätigung erst einen Monat nach dem notwendigen PCR-Test gültig wird. Eine natürliche Erkrankung führt also nicht in die ersehnte Freiheit. Dies kann nur die Impfung leisten. Besser gesagt, die vielen Impfungen. Drei sind mindestens notwendig. Jetzt auch bei Impfungen mit Johnson & Johnson.
Besser als die Ungeimpften haben es sowieso die Geimpften. Auch wenn der Schutz einer Booster-Impfung erst nach sieben bis zwölft Tagen wirksam wird, zählen Geboosterte sofort als “Geschützt” und können nach der Spritze direkt in die Disco laufen und Party machen. Klingt komisch? Ist aber so! Der NDR sagt es auch: 2G-Plus-Regel: Boosterimpfung ist umgehend gültig! Klingt dennoch irgendwie widersprüchlich? Quatsch! Unsere Politiker und Wissenschaftler wissen, was sie tun. Sie haben möglicherweise höchstens einfach nur etwas zu viel Cola getrunken.

Die Wissenschaft hat festgestellt, …
dass Coca-Cola Schnaps enthält,
Schnaps enthält.
D’rum trinken wir auf jeder Reise, …
Coca-Cola fässerweise, fässerweise.

Zum Anhören bei YouTube: Die Wissenschaft hat festgestellt