Berichte

Wie dieses Land heruntergewirtschaftet wird

Die Energieversorgung wird immer unsicherer. Die Versorgung mit Waren wird immer unsicherer. Im Rahmen der Corona-Pandemie versagen die Politiker auf ganze Linie und treten die föderale demokratische Grundordnung mit Füßen.

Bauen und Renovieren wird durch neue Gesetze für für immer mehr Menschen unbezahlbar.

Umweltverbände wollen Holzkamine verbieten so dass die Menschen keine unabhängige Möglichkeit zum Heizen haben und somit im Winter bei einem möglichen Stromausfall oder Problemen bei der Gasversorgung frieren müssen.

Aufgrund von Änderungen bei der Grundsteuer müssen viele Menschen noch mehr Steuererklärungen abgeben, als hätten wir nichts besseres zu tun als ständig irgendwelche Formulare auszufüllen. Dabei liegen den Behörden ja alle Informationen weitgehend vor, schließlich wird jeder Grundstückskauf dokumentiert und jeder jedes größere Bauvorhaben muss beantragt und genehmigt werden. Und warum möchte der Staat nun eigentlich so besonders genau wissen, wer welche Grundstücke und Immobilien besitzt. Vielleicht, um die Menschen mit höheren Steuern belasten zu können? Oder um die Menschen bei Bedarf dazu zwingen zu können, neue Immobilien zu bauen oder das Grundstück zu verkaufen, wie es in Tübingen der Fall ist?
Der Mittelstand wird durch die vorherrschende Politik in weiten Teilen zerstört und viele Unternehmer stehen auch aufgrund von fragwürdigen politischen Entscheidungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vor dem Ruin.

Die medizinische Versorgung wird durch Sparzwänge reduziert und beispielsweise immer mehr Krankenhäuser geschlossen. Öffentliche Verkehrsmittel sind unzuverlässig. Die Infrastruktur zerfällt und so sind beispielsweise Brücken noch maroder, als bislang angenommen. Parks, die der Erholung dienen sollten, werden von Drogendealern beherrscht.

Strom wird immer teurer. Lebensmittel werden immer teurer. Um das Geld dafür zu erarbeiten müssen viele Menschen jeden Tag zum Arbeitsort pendeln. Die dafür notwendigen Treibstoffe werden aber auch immer teurer, unter anderem auch wegen immer weiter steigenden Steuern, wie etwa der CO2-Steuer. Die Daumenschrauben werden immer enger angezogen.

Ersparnisse werden durch die Inflation immer weniger wert oder durch Negativzinsen und Kontoführungsgebühren reduziert. Gleichzeitig werden die Superreichen auch in Krisenzeiten immer reicher. Das Geld das zu den Vermögenden, die mehr besitzen, als sie jemals ausgeben könnten, umverteilt wird, fehlt dann den Menschen, die schon jetzt nicht genug Geld zum Leben haben. Welche Lösungen sehen Wissenschaftler und Politiker? Forderung an die Ampel: Ökonomen sehen höheres Renteneintrittsalter als unausweichlich.

In Deutschland werden die Menschen also immer länger arbeiten müssen, können sich gleichzeitig aber immer weniger leisten und müssen immer mehr bürokratische Hürden überwinden. Die Liste an Verboten wird immer länger. Ebenso die Liste an Zwängen, Vorschriften und Verpflichtungen. Da ist es kein Wunder, dass viele Menschen auswandern, wenn sie die Möglichkeit haben insbesondere solche mit hohen Qualifikationen.

Aufrichtige Bürger haben es in Deutschland immer schwerer. Für Kriminelle ist Deutschland jedoch ein Paradies.

Und auch Wirtschaftsmigranten strömen nach Deutschland. Damit diese hier ein schönes Zuhause haben, werden beispielsweise in Soest neue Unterkünfte geschaffen die für Entlastung bei Problemfällen (nicht wohnungsfähige und/oder psychisch auffällige Personen, posttraumatische Belastungsstörungen) sorgen sollen. Auch die Bundesländer bauen wegen starker Zuwanderung ihre Asyl-Kapazitäten aus.

Wie lange kann diese Entwicklung noch gut gehen?